Archiv: Stadt Maulbronn

Seitenbereiche

Sie verwendeten einen veralteten Browser. Bitte führen Sie für ein besseres Surf-Erlebnis ein Upgrade aus.
JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.
Kultur- und Klosterstadt Maulbronn

mitten im Naturpark Stromberg-Heuchelberg

Das Kloster Maulbronn

seit 1993 Unesco Weltkulturerbe

Kultur- und Klosterstadt Maulbronn

seit 1993 Unesco Weltkulturerbe

Hauptbereich

dummy

Archiv

Autor: Frau Fegert
Artikel vom 25.06.2020

Stadtradeln

Aktueller Stand vom 02.07.2020, 9.45 Uhr

erradelte km: 23.944

aktiv Radelnde: 130

Teams: 15

weitere Infos und Anmeldung unter www.stadtradeln.de/maulbronn

Stadtradeln – Startschuss am Montag, den 15.06.2020

Die klassische Auftaktveranstaltung des Enzkreises mit gemeinsamer Radtour musste dieses Jahr Corona-bedingt ausfallen. Stattdessen stellten sich die Bürgermeister und Bürgermeisterinnen der teilnehmenden Kommunen des Enzkreises vor der Kulisse des Klosters der Presse und betonen die Bedeutung der Initiative für ein besseres Klima.

Der Enzkreis radelt zum dritten Mal mit. Im ersten Jahr, 2018, meldeten sich 15 Teams an, die 42.600 km erradelten. 2019 waren es schon 52 Teams und 112.700 km.

Maulbronn ist dieses Jahr zum ersten Mal dabei. Bürgermeister Andreas Felchle freute sich, dass der Kreis der Radfahrenden von Jahr zu Jahr größer werde. Er erinnerte sich, dass in den 70er/80er Jahren das Fahrrad DAS Fortbewegungsmittel der Jugendlichen war. Bis zum Führerschein… Heute, so Bürgermeister Felchle, habe das Fahrrad in der Freizeit bereits einen Siegeszug angetreten. Die Aktion Stadradeln ziele aber auf eine alltägliche Nutzung des Fahrrads ab. Laut dem Rathauschef hat jeder, der mitradelt, bereits gewonnen.

Dem schloss sich der Erste Landesbeamte, Wolfgang Herz, an. Er hob die Bedeutung einer nachhaltigen Mobilität hervor, wies aber auch darauf hin, dass das Radwege-Konzept nachziehen müsse. Ein Radverkehrskonzept für den Enzkreis soll bis Jahresende erarbeitet werden. Es bleibe abzuwarten, welchen Schub das Corona-Virus dem Radfahren geben werde und wieviele Kilometer dieses Jahr erradelt würden, meinte der Erste Landesbeamte.

Auch Pforzheims Bürgermeisterin, Sibylle Schüssler, freute sich über den stetigen Zuwachs der Teilnehmenden am Stadtradlen. Sie selbst erledige sehr viele Wege mit dem Rad und wisse, wie wichtig eine sichere Gestaltung des Verkehrsraums sei. Hier gäbe es noch viel zu tun, betonte Bürgermeisterin Schüssler.

Mühlackers Bürgermeister, Winfried Abicht, kam mit seinem Pedelc nach Maulbronn. Es sei eine tolle Art der Fortbewegung, meinte er, und die elektrische Antriebsunterstützung nehme die Angst vor Steigungen und Gegenwind.

Ebenfalls anwesend waren die Rathauschefs weiterer, aktiv teilnehmenden Kommunen, Bürgermeisterin Birgit Förster aus Niefern-Öschelbronn und Bürgermeister Martin Steiner aus Birkenfeld. Ferner radeln Friolzheim, Keltern, Remchingen, Ispringen und Mönsheim unter der Schirmherrschaft des Enzkreises mit.

Der erste Stadtradel-Tag endete für Maulbronn vielversprechend. Dienstagmorgens standen bereits 636 km zu Buche! Wer noch mitmachen möchte, kann sich ganz einfach unter www.stadtradeln.de/maulbronn anmelden.