Aktuelles: Stadt Maulbronn

Seitenbereiche

Sie verwendeten einen veralteten Browser. Bitte führen Sie für ein besseres Surf-Erlebnis ein Upgrade aus.
JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.
Kultur- und Klosterstadt Maulbronn

mitten im Naturpark Stromberg-Heuchelberg

Das Kloster Maulbronn

seit 1993 Unesco Weltkulturerbe

Kultur- und Klosterstadt Maulbronn

seit 1993 Unesco Weltkulturerbe

Hauptbereich

dummy

Aktuelles

Autor: Frau Hellwig
Artikel vom 12.11.2020

Kein Glücksspiel an bestimmten Feiertagen

Seit dem 29.11.2012 ist das Landesglücksspielgesetz in Kraft. Ziel des Gesetzes ist es, die Spielsucht einzudämmen. Im Landesglücksspielgesetz ist u. a. geregelt, dass an folgenden Tagen Spielhallen geschlossen zu halten sind und Geldspielgeräte in Gaststätten nicht betrieben werden dürfen:

  • Heiligabend und Erster Weihnachtsfeiertag
  • Karfreitag
  • Allerheiligen
  • Volkstrauertag
  • Allgemeiner Buß- und Bettag
  • Totensonntag

Wer eine Spielhalle an diesem Tag dennoch öffnet bzw. in Gaststätten das Spielen an Geldspielgeräten zulässt, begeht eine Ordnungswidrigkeit, die mit einer Geldbuße bis zu 500.000 Euro geahndet werden kann.

Fragen zum Landesglücksspielgesetz beantwortet Ihnen das Ordnungsamt der Stadt Maulbronn, Tel. 07043/103-31 oder das Landratsamt Enzkreis Tel. 07231/3089307.