Stadt Maulbronn (Druckversion)
Autor: Frau Fegert
Artikel vom 12.05.2022

BlackForestJazz

Der Schwarzwald jazzt

Jazz kann Menschen jeden Alters begeistern, meinen die Organisatoren von BlackForestJazz. Von 22. September bis 9. Oktober 2022 geht das neu gegründete Format an den Start: mit 18 Konzerten an 16 Veranstaltungsorten von Simmersfeld bis Maulbronn. „Jazz ist heute  extrem divers und bietet ein breites musikalisches Spektrum“, sagt der Künstlerische Leiter des Festivals, Sebastian Studnitzky. Der international renommierte Trompeter und ECHO-Preisträger hat ein Programm zusammengestellt, das von Experimentellem bis zum Traditionellen reicht, das Musikerinnen und Musiker im Alter von Anfang 20 bis 92 Jahren zusammenbringt. Mit dem Klarinettisten Rolf Kühn, geboren 1929, wird eine Jazzlegende in Pforzheim auf der Bühne stehen. Mit dem Saxofonist Jakob Manz (20) und der Pianistin Johanna Summer (27) gastieren zwei Entdeckungen im jungen deutschen Jazz.

Max Herre wird mit seinem HipHop-Projekt Web Web ebenso zu erleben sein, wie das  aus der Serie „Babylon Berlin“ bekannte Moka Efti Orchestra. Mit dem Bundesjazzorchester kommt die „Nationalmannschaft des Jazz“ nach  Maulbronn. Wie wichtig Frauen im Jazz sind, will Sebastian Studnitzky mit  den Auftritten von Alma Naidu, Kid Be Kid, Johanna Summer, Sandie Wollasch und Olivia Trummer unterstreichen.

Der Kartenvorverkauf für BlackForestJazz startet am 1. Juni

www.blackforestjazz.de– Das Jazz Festival im Nordschwarzwald

http://www.maulbronn.de//de/alle/stadt-maulbronn/aktuelles