Aktuelles: Stadt Maulbronn

Seitenbereiche

Sie verwendeten einen veralteten Browser. Bitte führen Sie für ein besseres Surf-Erlebnis ein Upgrade aus.
JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.
Kultur- und Klosterstadt Maulbronn

mitten im Naturpark Stromberg-Heuchelberg

Das Kloster Maulbronn

seit 1993 Unesco Weltkulturerbe

Kultur- und Klosterstadt Maulbronn

seit 1993 Unesco Weltkulturerbe

Hauptbereich

dummy

Aktuelles

Autor: Frau Fegert
Artikel vom 05.09.2019

Öffentliche Ärgernisse

Unerlaubte Wasserentnahmen auf Friedhöfen

In den vergangenen Wochen wird immer wieder festgestellt, dass vom Friedhof in Zaisersweiher mit Gießkannen Wasser in die Krautgärten gegenüber der Kelter von Zaisersweiher transportiert wird. Gartennutzer begehen damit eine Straftat.
Das Wasser wird auf Friedhöfen grundsätzlich für die Friedhofsnutzung zur Verfügung gestellt, also für die Grabpflege! - und ist nicht für private Gärten bestimmt.

Privater Grünschnitt auf kommunalen Friedhöfen

In unregelmäßigen Abständen stellt unser städtischer Bauhof privaten Grünschnitt und Gartenabfälle auf den Sammelplätzen in den Friedhöfen fest.
Seit Einrichtung des Maulbronner Häckselplatzes im Bereich der Zufahrt zur Deponie Hamberg verfügen wir über einen Schnittgutplatz, der ständig und gut angefahren werden kann.
Die Flächen auf den Friedhöfen sind ausschließlich für den Grünschnitt und Abfälle aus der Grabpflege da!
Es kann doch nicht sein, dass die Allgemeinheit die Entsorgung für Andere übernimmt und letztlich finanziert. Wir fordern dazu auf, die widerrechtliche Nutzung künftig zu unterlassen.

Brot- und Brötchenreste auf Wiesengrundstück gefunden

Auf einem Wiesengrundstück in unmittelbarer Nähe des Zufahrtswegs von Schmie zum Bereich Hamberg wurden am 29. August 2019 Brot- und Brötchenreste gefunden. Für die Bewirtschaftung der Wiesen stellt dies ein großes Ärgernis dar und ist zudem eine illegale Abfallentsorgung.

Die Entsorgung in der Natur ist nicht nur verboten, sondern auch im Hinblick auf das Ernähren und Vermehren von Ungeziefer zu unterlassen. Für die reguläre Entsorgung stellt das Landratsamt Enzkreis auch für verdorbene Lebensmittel die entsprechenden Abfalltonnen zur Verfügung.

An Hinweisen, die zur Ermittlung des Täters führen, ist das Sachgebiet Ordnungs- und Sozialwesen – Frau Hefter hefter@maulbronn.de oder Tel. 07043/103-34 interessiert.