Freizeit & Tourismus aktuell: Stadt Maulbronn

Seitenbereiche

Sie verwendeten einen veralteten Browser. Bitte führen Sie für ein besseres Surf-Erlebnis ein Upgrade aus.
JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.
Kultur- und Klosterstadt Maulbronn

mitten im Naturpark Stromberg-Heuchelberg

Das Kloster Maulbronn

seit 1993 Unesco Weltkulturerbe

Kultur- und Klosterstadt Maulbronn

seit 1993 Unesco Weltkulturerbe

Hauptbereich

Freizeit & Tourismus aktuell

Autor: Frau Hellwig
Artikel vom 24.07.2020

Maulbronner Weihnachtsmarkt abgesagt

Wegen der Corona-Pandemie wird der Weihnachtsmarkt im Maulbronner Klosterhof in diesem Jahr nicht stattfinden.

In den vergangenen Wochen haben sich die Verwaltung und der Gemeinderat mit der Frage beschäftigt, ob der Weihnachtsmarkt unter den Corona-Vorgaben des Landes und den aktuellen Abstands- und Hygienevorschriften stattfinden kann. Die Entscheidung fiel den Verantwortlichen nicht leicht, aber nach Abwägung der Umstände ist die Antwort eindeutig: Unter den gegebenen Vorgaben können und werden wir den diesjährigen Weihnachtsmarkt nicht durchführen.

„Denkt man an die engen Gänge und die vielen Stände auf dem Klosterhof, an denen tausende Besucher in geselligem Beisammensein die besondere Atmosphäre des Maulbronner Weihnachtsmarkts genießen, wird schnell klar, dass die Einhaltung der Abstandsregelung nicht kontrollierbar und die Nachvollziehbarkeit einzelner Kontakte bei üblichen rund 30.000 Besuchern an einem Wochenende nur schwer möglich wären“, begründet Bürgermeister Andreas Felchle die mit bedauern getroffene Entscheidung.

Normalerweise laufen die Planungen bereits auf Hochtouren, eine weitere Organisation macht keinen Sinn. Sowohl für die Organisatoren und Dienstleister als auch für die Teilnehmer ist es wichtig, frühzeitig Klarheit zu haben.

Eine radikale Zugangsbeschränkung auf eine vorgegebene Besucherzahl entspricht nicht den Erwartungen der Besucher und wäre nur mit enormem Aufwand umsetzbar. Für die Aussteller ist ein Weihnachtsmarkt unter solchen Beschränkungen nicht wirtschaftlich.
„Weihnachtsmärkte unter den Bedingungen der Pandemie zu veranstalten, ist nichts Halbes und nichts Ganzes. Ihn trotzdem mit all den Einschränkungen, deutlich kleiner oder gar auf verschiedenen Stellen in Maulbronn verteilt durchzuführen, würde den Ruf unseres Weihnachtsmarkts für lange Zeit schädigen“, so Felchle.

Wir hoffen auf ein Wiedersehen beim Maulbronner Weihnachtsmarkt 2021.