Sie verwendeten einen veralteten Browser. Bitte führen Sie für ein besseres Surf-Erlebnis ein Upgrade aus.
JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.
Kultur- und Klosterstadt Maulbronn
mitten im Naturpark Stromberg-Heuchelberg
Das Kloster Maulbronn
seit 1993 Unesco Weltkulturerbe
Kultur- und Klosterstadt Maulbronn
seit 1993 Unesco Weltkulturerbe
dummy

Aktuelles

Autor: Frau Fegert
Artikel vom 26.06.2019

Klosterfest in Bildern

Klosterfestival und Klosterfest Mittelalterliches Spektakel und Musik, Musik, Musik

 Wie noch nie stand dieses Jahr die Musik im Vordergrund unseres Klosterfests. Es startete mit dem Klosterfestival mit über 1.100 Besuchern. Rapalje und Fools Garden brachten Stimmung in den Klosterhof und Vorfreude auf mehr.

Pünktlich zu Beginn des Festzuges am Samstag stellten sich nicht nur die ca. 20 Gruppierungen mit ihren 250 Teilnehmern, sondern leider auch der Regen ein, der an diesem Tag unser fast ständiger Begleiter war. Trotzdem waren viele Besucher zum Auftakt gekommen und die gewandeten Herrschaften ließen sich ihre gute Laune durch „die paar Tropfen“ nicht verderben. Auch die Musiker von „Garden of Delight“ trotzten dem schlechten Wetter. So erbarmte sich der Wettergott zu späterer Stunde, so dass Brothers in Arms und Wood Vibe wieder vor größerem Publikum spielen konnte.

Am Sonntag strahlte die Sonne wieder und das Angebot war reichlich! Mittelalterliche Musik, Tanz, Trommelwirbel. Die Federfechter zeigten, welch gefährliche Krieger sie doch sind. Andere „wilde Haufen“, Ritter, Henker und Bösewichte waren unterwegs. Die Gaukler durften nicht fehlen und vor allem nicht das Wagenradziehen. Es ist das Highlight des Klosterfests, streng bewacht vom Wolfgang-Duo und humorvoll kommentiert von Schultheiß Felchle. Den heißbegehrten Pokal durfte dieses Jahr die Freiwillige Feuerwehr Zaisersweiher mit nach Hause nehmen. Der GHV widmete sich ausschließlich den Kindern mit mittelalterlichen Spielen und Geschichten.

Kulinarisch hatte man ebenfalls die Qual der Wahl. Ritterwurst, Räubersteak, Mutzbraten, Maultaschen oder Käse aus Frankreich - um alles zu probieren, müsste das Klosterfest eine Woche dauern.

Und überall Musik: Im Keltischen Dorf spielten Garden of Delight und Wood Vibe. Elfriede‘s Journey auf der Bühne vor dem Kameralamt riss das Publikum mit, mit Hits aus den aktuellen Charts und „Rockhymnen“, bei denen jeder mitsingen musste.

Fast pünktlich, um 22 Uhr, setzte der Nachtwächter dem Treiben ein Ende. Aber nicht ohne den Vereinen, ohne die das alles gar nicht möglich wäre, zu danken. Sein Dank galt auch den Musikern, Gauklern, Marktbestückern, den Freunden aus Altkirchen und Valdahon, den Bauhofmitarbeitern und Kollegen der Stadtverwaltung und natürlich der Herrin des Klosterfests, Daniela Hellwig. Last but not least galt es, den Besuchern zu danken, denn „the crowd makes the festival“.

Herzlichen Dank an alle!

Garden of Delight
Brothers in Arms
Federfechter
Federfechter
Ritter
Federfechter
Räuberlager Grill
Burgfräulein
Sommerliches Blumenarrangement
Räubrlager vor klösterlicher Kulisse
Posaunenchor
Marktbestücker
Martinsvögel
süße Leckereien
Klosterhof
Ein Bösewicht wird abgeführt
buntes Treiben
Strohbasteleien
Musik im Keltischen Dorf
nichts für schwache Gemüter
das Lager des Vereins Fun and Fairplay
Mittelalterliche Spiele beim GHV
auch die mittelalterlicheh Jugend tanzte ausgelassen
... zu Elfriede's Journey
Zapfenstreich
Bläser der Stadtkapelle
Nachtwächter Felchle setzte dem bunten Treiben ein Ende
 

Stadtverwaltung Maulbronn

Klosterhof 31
75433 Maulbronn
07043 103-0
07043 103-45
E-Mail schreiben