Sie verwendeten einen veralteten Browser. Bitte führen Sie für ein besseres Surf-Erlebnis ein Upgrade aus.
JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.
Kultur- und Klosterstadt Maulbronn
mitten im Naturpark Stromberg-Heuchelberg
Das Kloster Maulbronn
seit 1993 Unesco Weltkulturerbe
Kultur- und Klosterstadt Maulbronn
seit 1993 Unesco Weltkulturerbe

Freizeit & Tourismus aktuell

Autor: Frau Fegert
Artikel vom 10.01.2018

Kunstsammlung Heinrich - Heike Ruschmeyer wird ausgezeichnet

Die Berliner Malerin Heike Ruschmeyer wird in Dresden für ihr Lebenswerk geehrt

Eine ganz besondere Information hat die Kunstsammlung zu diesem Jahresbeginn!

Die Künstlerin Heike Ruschmeyer, der in der Sammlung ein eigener Bereich gewidmet ist, wurde im vergangenen Dezember mit dem Hans und Lea Grundig Preis 2017 für ihr Gesamtwerk ausgezeichnet. Am 8. Dezember wurde ihr der Preis in Dresden überreicht. Die eher introvertierte Künstlerin ist nur sehr selten bei öffentlichen Veranstaltungen zu sehen. Hat sie es sich doch zur Aufgabe gemacht, durch ihre Werke andere ins Rampenlicht zu stellen, ihnen somit ein Stück Würde zurückzugeben. Die Berliner Malerin gibt seit Jahrzehnten schon Opfern von Gewalt, Missbrauch und mörderischem Rassismus durch ihre Kunst eine Stimme. Schon immer misstraute sie der scheinbar friedlichen Oberfläche bürgerlichen Daseins. Heike Ruschmeyer spürt Abgründe auf, zeigt das Unzeigbare. Und dies tut sie mit sehr viel Gefühl und Achtung für die Opfer.

Weitere Informationen finden Sie unter www.kunstsammlung-heinrich.de.

Heike Ruschmeyer, Ene-Meme-Muh...
Foto: Eric Tschernow